Frau von Alec Baldwin
„Mein Herz ist bei Halyna“: Hilaria Baldwin gedenkt getöteter Kamerafrau

Hilaria und Alec Baldwin

Hilaria und Alec Baldwin sind seit 2012 verheiratet

© Imago Images

Hilaria Baldwin hat nach dem tödlichen Vorfall am Filmset ihres Ehemanns Alec Baldwin ihr Mitgefühl ausgedrückt. In einem Instagram-Beitrag erinnerte die 37-Jährige an Kamerafrau Halyna Hutchins.

Nach dem tragischen Todesfall am Set des Westerns „Rust“ hat sich nun auch Alec Baldwins Frau Hilaria zu Wort gemeldet. Die 37-Jährige veröffentlichte auf ihrem Instagram-Account einen Beitrag, in dem sie ihr Beileid für die Familie der verstorbenen Kamerafrau ausdrückt. „Mein Herz ist bei Halyna. Bei ihrem Ehemann, ihrem Sohn, ihren Angehörigen und allen, die sie geliebt haben“, schrieb Hilaria Baldwin.

Sie denke aber auch an „meinen Alec“. Die Yogalehrerin ist seit 2012 mit dem Schauspieler verheiratet. Das Paar hat sechs gemeinsame Kinder im Alter zwischen acht Monaten und acht Jahren. „Man sagt, ‚Es gibt keine Worte‘, weil es unmöglich ist, den Schock und den Kummer eines solch tragischen Unfalls auszudrücken. Kummer. Verlust. Unterstützung“, beendete Baldwin ihren Post.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.

Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN

Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter
setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien.
Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Alec Baldwin tötete Kamerafrau Halyna Hutchins am Filmset

Schauspieler Alec Baldwin hatte am vergangenen Donnerstag während Dreharbeiten im US-Bundesstaat New Mexico einen Schuss aus einer Requisitenwaffe abgefeuert, ohne zu wissen, dass diese mit echter Munition geladen war. Er verletzte den Regisseur Joel Souza und traf die Kamerafrau Halyna Hutchins, die ihren Verletzungen noch auf dem Weg ins Krankenhaus erlag. Die 42-Jährige hinterlässt ihren Ehemann Matthew und einen neunjährigen Sohn.

Baldwin selbst hatte sich einen Tag nach dem tragischen Unglück auf Twitter geäußert. „Es gibt keine Worte, um den Schock und die Trauer auszudrücken angesichts des tragischen Unfalls, der das Leben von Halyna Hutchins beendet hat – Ehefrau, Mutter und zutiefst bewunderte Kollegin von uns“, schrieb der Schauspieler und kündigte seine Kooperation bei allen polizeilichen Ermittlungen an.

Im Fokus der Untersuchungen stehen der Regieassistent Dave Halls, der Baldwin die geladene Waffe überreicht haben soll, sowie Waffenmeisterin Hannah Gutierrez-Reed. Die 24-Jährige war während des Drehs für die Sicherheit der Requisitenwaffen verantwortlich. Baldwin fungierte bei dem Western nicht nur als Hauptdarsteller, sondern war auch Co-Produzent des Films.

jum



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.