Sehen Sie im Video: Polizei veröffentlicht Bodycam-Aufnahmen nach Tod von Kamerafrau am Set von “Rust”.

Die Polizei in Santa Fe im US-Bundesstaat New Mexico hat am Montag Videomaterial zu den tödlichen Schüssen an einem Filmset vom Oktober 2021 veröffentlicht. Bei den Dreharbeiten zum Film “Rust” hatte sich aus einer Requisitenwaffe, die der Schauspieler Alec Baldwin gehalten hatte, offenbar ein scharfer Schuss gelöst. Eine Kamerafrau wurde durch die Kugel getötet, der Regisseur des Films wurde in der Schulter verletzt. Die Aufnahmen der Body-Cams zeigen, wie Retter zunächst die beiden Opfer versorgen. Polizisten befragen Anwesende, darunter auch Baldwin. In einer weiteren Aufnahme ist Baldwin mit Polizisten in einem Büro zu sehen. Der Schauspieler, der auch als Produzent an dem Film beteiligt war, ist bisher nur zu einer Geldstrafe durch die Arbeitsschutzbehörde verurteilt worden. Mehrere Verfahren laufen jedoch noch. Baldwin bestreitet die Verantwortung für den Tod der Kamerafrau bestritten und betonte mehrfach, dass scharfe Munition niemals am Set des Westernfilms auf der Bonanza Creek Ranch in New Mexico hätte erlaubt werden dürfen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.